Serie K wassergekühlt

Serie K luftgekühlt

Schwakos® mit Kältekreislauf für Umluftanwendung

Schwakos® mit Kältekreislauf für Schwadentemperaturen bis 60 °C funktionieren unabhängig von der Raumtemperatur in den Werkshallen. Die warme Seite des Kältekreises wird für die Nacherwärmung der Luft verwendet, wie bei einer Wärmepumpe. Ein elektrisches Nachheizregister entfällt. Dieser Typ bietet eine höhere Wirtschaftlichkeit durch Senkung der Betriebskosten. Die Anlagen können im Umluftbetrieb, also emissionsfrei und energetisch günstiger, betrieben werden. Durch die Kondensationskühlung entsteht ein größerer Kälteleistungsbedarf als bei der Nacherwärmung benötigt wird. Deshalb ist in die Anlagen ein zusätzlicher wasser- oder luftgekühlter Verflüssiger integriert.

 

Unsere Schwakos® mit Kältekreislauf werden generell mit Edelstahlwärmetauschern und Edelstahlluftkanal ausgestattet. Auch beim Einsatz verschiedener Reiniger werden dadurch Undichtigkeiten am Kältekreislauf vermieden.

 

 

Serie K wassergekühlt

Bauform wird eingesetzt, wenn Kühlwasser verfügbar ist. Vorteil gegenüber der luftgekühlten Serie: kompakte Bauweise, geringer Wartungsaufwand und höhere Energieeffizienz.

 

 

Serie K luftgekühlt

Bauform wird eingesetzt, wenn kein Kühlwasser bereit steht.